Sprache auswählen

Führungen durch die Ausstellungen

geben einen vertiefenden Einblick.

...

Öffentliche Vorträge

werden am 2. Dienstag im Monat zu verschiedenen Themen angeboten.

...

Exkursionen

werden im Jahresverlauf mehrmals angeboten.

...

Mit Aktionen und Sondervorführungen stellen wir uns vor.

...

Eröffnung der Sonderausstellung: "Im & Ex : Pressionen" - Knut van der Vinzburg 01.12.202319 UhrElementarium, Pulsnitzer Straße 16, 01917 Kamenz

Ausstellungseröffnung: "Im & Ex : Pressionen" - Knut van der Vinzburg

Die Sonderausstellung "Im & Ex : Pressionen" ist vom 02.12.2023–25.02.2024 im Elementarium, Pulsnitzer Straße 16  01917 Kamenz, zu sehen. 

Werbeplakat zur neuen Kunstausstellung ab dem 02.12.2023 - Malerei und Plastik von Knut van der Vinzburg

Eine Vielzahl der Werke des Malers und Kunstschmieds zeigen sich im surrealistischen Stil, der die Möglichkeit bietet, die Umsetzung seiner Vorstellungen auf besondere Art und Weise zu zeigen. Seine Themen rütteln wach, regen zum Nachdenken an, hinterfragen Probleme dieser Welt und zeigen beziehungsweise sprechen Missstände an. Die Gefühlswelt sowie Traumerlebnisse finden sich ebenfalls in seinen Werken wieder. Die Verwertung der Traumerlebnisse als Quelle seiner künstlerischen Eingebung verschafft ihm Zutritt in nie erreichbare Dimensionen und bringt mit den ausgemalten Fantasien einen unverwechselbaren Hauch der Realität.

Zudem ist er immer auf der Suche nach neuen Techniken, Motiven und Ideen. Sein Anspruch an sich selbst wächst mit der Erfahrung des Schaffens neuer Werke.


Bereits mit 12 Jahren begann Knut van der Vinzburg mit Mal- & Zeichenunterricht bei Rosso Majores. Ab 18 arbeitete er als Autodidakt weiter, wobei weiterhin eine beratende Konsultation bei Rosso erfolgte und den Grundstein für die weitere Entwicklung legte.

Eine Bewerbung an der Kunsthochschule in Dresden scheiterte mit dem Argument, dass seine Arbeiten schon zu skurril waren. Er nutzte die Absage zum Positiven, lies sich daraufhin auf sehr viele eigene Experimente ein um zu dem zu gelangen, wo er jetzt angekommen ist. Seit nunmehr 10 Jahren nutzt Knut van der Vinzburg die Metallgestaltung als weitere Ausdrucksmöglichkeit und zur Visualisierung seiner Träume. Für ihn ist Kunst die Schöpfung einer sinnlich erfahrbaren Wirklichkeit, die die Welt in Richtung einer Antwort auf die in der Substanz des menschlichen Seins verankerte Sehnsucht nach einem Wunder verändert.


Zu sehen ist die Schau vom 02.12.2023 bis 25.02.2024.


 

i

Infos für
Besucher

Öffnungszeiten,
Eintritt, Anreise …

Datenschutzeinstellung

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Annehmen

Alle Cookies ablehnen