Fotowettbewerb „Strand und MEE(H)R“

Ahoi Meeresfreunde,

Wellenrauschen, Möwengeschrei und Segelboote in der Ferne ... Tage am Meer hinterlassen einzigartige Erinnerungen, die manchmal in maritimen Fotos festgehalten werden. Diese Momentaufnahmen können nun im Rahmen des Fotowettbewerbes „Strand und MEE(H)R“ eingereicht werden. Die Gewinnerfotos sollen im Zusammenhang mit der Sonderausstellung „SiO₂ – Von Bergkristall bis Smartphone“ vom 25. Juni 2016 bis 16. April 2017 im Museum der Westlausitz Kamenz ausgestellt werden.
Siliziumdioxid (SiO₂) ist ein wichtiger Bestandteil unseres täglichen Lebens – was wäre ein Leben ohne Brillen, Smartphones, Feuerzeuge, Autoreifen und Lippenstifte? Auch in der Natur begegnen wir häufig Siliziumdioxid. Pflanzen wie Schachtelhalme oder Süß- und Sauergräser haben es in ihrem Körper eingebaut. Aber auch die wunderbaren Momente am Meer wären ohne Siliziumdioxid unvorstellbar, denn was wäre ein Strand ohne Sand? Aus diesem Grund zeigt das Museum seinen Besuchern in maritimer Umgebung die eindrucksvollsten Fotos des Wettbewerbs.

Misdroy 2015_Museum der Westlausitz Kamenz

Wettbewerbsbedingungen im Detail

Wer darf teilnehmen?

Teilnehmen können alle, die Fotos zum Thema „Strand und MEE(H)R“ in den letzten Jahren geschossen haben. Voraussetzung ist, dass das Foto als digitale Datei über die E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! eingereicht wird.

Wie lauten die Teilnahmebedingungen?

· Es wird pro Teilnehmer/in ein Foto zum Thema „Strand und MEE(H)R“ für den Wettbewerb zugelassen.
· Die eingesandten Bilder müssen selbst fotografiert sein.
· Teilnehmer/innen, die Fotos einreichen, die durch das Copyright eines Dritten geschützt sind, haben die rechtlichen Konsequenzen zu tragen.
· Nur digitale Fotos im JPEG-Format und mit einer maximalen Größe von 5 MB werden gewertet.
· Die Bezeichnung des Fotos soll den Namen des Fotografen und den Titel des Bildes beinhalten.
· Die eingesandten Arbeiten dürfen vom Museum der Westlausitz Kamenz für die Sonderausstellung und im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit verwendet werden. Das Urheberrecht bleibt hiervon unberührt.
· Jede/r Teilnehmer/in erklärt sich mit der Veröffentlichung der Namen der Preisträger einverstanden.
· Mit dem Einreichen der Arbeiten werden die Teilnahmebedingungen anerkannt und Rechte Dritter ausgeschlossen.

Wann ist Einsendeschluss?

Einsendeschluss ist der 31. März 2016. Später eingereichte Fotos werden nicht berücksichtigt. Alle Gewinner werden am 1. Juni 2016 auf der Homepage http://www.museum-westlausitz.de bekanntgegeben.

Was kann gewonnen werden?

Die Gewinnerfotos werden in Rahmen der Sonderausstellung „SiO₂ – Von Bergkristall bis Smartphone“ vom 25. Juni 2016 bis 16. April 2017 im Museum der Westlausitz Kamenz gezeigt. Außerdem erhalten die Gewinner eine Jahreskarte für das Museum der Westlausitz Kamenz.

Viel Spass beim Fotografieren!

Die Museumsmitarbeiter