Pressemitteilung - Vortrag: Rifting – ein Kontinent bricht auf 01.09.2014

Vortrag „Rifting – ein Kontinent bricht auf" im Museum der Westlausitz

Am 9. September 2014 lädt das Museum der Westlausitz alle Interessierten zu einem geologischen Vortrag ein. Dr. Fritz Haubold von der Technischen Universität Dresden wird über das Ostafrikanische Rift-System, eines der geologischen Wunder der Erde, berichten. In dieser Region können wir beobachten, wie tektonische Kräfte dabei sind, neue Kontinentalplatten zu schaffen indem alte Platten auseinandergebrochen werden. Am interessanten Beispiel des Horns von Afrika, wo sich gleich drei Platten voneinander wegbewegen, geht der Wissenschaftler in seinem Vortrag genauer auf diese Prozesse ein. Diese als Rifting bezeichneten Prozesse werden begleitet von Erdbeben und Vulkanismus. Allein zwei der weltweit vier Vulkane mit einem permanenten Lavasee befinden sich im Ostafrikanischen Rift. Zahlreiche, Ostafrika prägende Landschaftsformen – wie z. B. die großen Seen – verdanken ihre Entstehung diesen Prozessen. Im Afar-Dreieck von Afrika können wir sogar die Entstehung eines neuen Ozeans studieren.

Vortrag im Elementarium, Pulsnitzer Str. 16, Kamenz
Datum: Dienstag 9. September 2014
Beginn: 19 Uhr
Eintritt: 3,50 € pro Person, ermäßigt 2,00 €

Vortrag Sept Bild02 webPressefoto: Vulkanismus in Afrika (Dr. F. Haubold)

Das Pressefoto steht hier zum Download für Sie bereit.

Die Pressemitteilung steht hier zum Download bereit.