Pressemitteilung - Vortrag: Vogelschutz und Landwirtschaft – Ergebnisse des sächsischen Bodenbrüterprojekts 30.04.2014

Vortrag: Vogelschutz und Landwirtschaft – Ergebnisse des sächsischen Bodenbrüterprojekts

Am 13. Mai um 19 Uhr stellt Jan-Uwe Schmidt, vom Förderverein der Sächsischen Vogelschutzwarte Neschwitz e. V., bei seinem Vortrag im Museum der Westlausitz Hintergründe und Ziele des sächsischen Bodenbrüterprojektes vor und präsentiert dessen Ergebnisse. Die Bestände vieler Vogelarten der Agrarlandschaft sind in den vergangenen Jahren stark zurückgegangen. Die wichtigste Ursache hierfür ist die intensive Landbewirtschaftung, die wenig Raum für Artenvielfalt lässt. Von 2009 bis 2013 wurden deshalb im Freistaat Sachsen nutzungsintegrierte Artenschutzmaßnahmen für Rebhuhn, Kiebitz und Feldlerche entwickelt und gemeinsam mit Landwirten auf ihre Praxistauglichkeit erprobt.

Eintritt: 3,50 Euro / Ermäßigt 2,00 Euro

Veranstaltungsort: Elementarium, Museum der Westlausitz, Pulsnitzer Straße 16, 01917 Kamenz


 

Brachestreifen web

Das Pressefoto steht hier zum Download für Sie bereit. 

Die Pressemitteilung können Sie sich hier als pdf-Dokument herunterladen.