Pressemitteilung - Öffentlicher Vortrag der NABU Regionalgruppe 14.10.2013

Öffentlicher Vortrag der NABU-Regionalgruppe Kamenz

Eremit und andere hochgradig gefährdete Totholzbewohner in Sachsen

Stehend oder liegend – Totholz bietet einer Vielzahl an Organismen Lebensraum. Dr. Jörg Lorenz berichtet in seinem Vortrag am Freitag, dem 18. Oktober 2013 um 19 Uhr im Elementarium – Museum der Westlausitz Kamenz (Pulsnitzer Straße 16) über die Lebensweise und Biologie der Wirbellosenfauna im Totholz. Ohne die Existenz dieser kleinen Zersetzer, wäre der Kreislauf des Lebens im Wald unterbrochen. Durch die intensive Forstnutzung ist Totholz im Wald heute selten. Eremiten und andere hoch spezialisierte Käferarten sind in ihrem Bestand gefährdet. Wie man sie schützen und erhalten kann verrät der Referent. 

Der Eintritt ist frei!

PLUS: Sonderführung und Kinder-Ferienprogramm in der Sonderausstellung OFFENLAND.