Pressemitteilung Ausstellungseröffnung: Offenland – Sachsens Vogelwelt und Landwirtschaft 22.08.2013

Ausstellungseröffnung: Offenland – Sachsens Vogelwelt und Landwirtschaft

Feiern Sie mit dem Museum der Westlausitz Kamenz am Freitag, dem 6. September 2013, um 19 Uhr im Elementarium die Eröffnung der neuen Sonderausstellung „Offenland – Sachsens Vogelwelt und Landwirtschaft". Bis zum 31. August 2014 präsentiert Museumszoologe Olaf Zinke in der Sonderausstellung seltene Tierpräparate und lebende Vögel unserer Feld- und Wiesenlandschaft. Noch singen Feldlerchen, balzen Kiebitze und Rebhühner, doch wo noch vor wenigen Jahrzehnten Scharen an Vögeln Zuhause waren, ist es heute erschreckend still geworden. In den intensiv genutzten Agrarlandschaften finden Tiere immer weniger Raum zum Leben. Ein Paradox – denn in den vergangenen Jahrhunderten schufen maßgeblich die Bauern eine vielfältige Kulturlandschaft, die sich durch eine hohe Artenvielfalt auszeichnete: das Offenland. Strukturreiche Feldfluren, blütenbunte Wiesen und artenreiches Weideland sind heute allerdings selten zu finden. Was stört an einem gelben Rapsfeld? Wieso gefährdet der großflächige Anbau von Energiepflanzen – wie Mais – die biologische Vielfalt? Erkunden sie in der Sonderausstellung das Zusammenspiel von Vogelwelt und Landwirtschaft! Folgen sie den Faktenteppichen von Diorama zu Diorama und erblicken sie die Vielfalt an Lebensräumen im Offenland! Pirschen sie durch ein Maisfeld und entdecken sie seine tierischen Bewohner! Bestaunen sie eine Rebhuhnfamilie und andere seltene Feldvögel in einer lebensraum-typischen Voliere! Bilden sie sich aus Bauernsicht und aus der Vogelperspektive eine eigene Meinung: Wie kann Offenland ein Lebensraum für Menschen und Tiere sein? Eintritt: 3,50 Euro / ermäßigt 2 Euro.

Zur Ausstellung erscheint sowohl ein umfassender Begleitband zum Leitthema Naturschutz und Landwirtschaft als auch das Lese- und Malbuch für Kinder „Puttel – Ein Jahr im Leben eines Rebhuhns", das gesprochen von Franziska Piehl sogar als Hörbuch erhältlich ist.

Fachliche Beratung und Unterstützung erhält die Sonderausstellung durch den Förderverein Sächsische Vogelschutzwarte Neschwitz e. V., durch den Naturschutzbund Deutschland – Landesverband Sachsen e. V. und durch namenhafte Fachwissenschaftler.
Diese Ausstellung wird im Rahmen des „Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum im Freistaat Sachsen 2007–2013" unter Beteiligung der Europäischen Union und dem Freistaat Sachsen, vertreten durch das Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft, durchgeführt. Finanziell unterstützt wurde die Ausstellung von der EWAG Kamenz.

Begleitprogramm zur Sonderausstellung „Offenland – Sachsens Vogelwelt und Landwirtschaft"

Vorträge im Elementarium

Dienstag, 08.10.2013, 19 Uhr: Wildlebende Gänse und Schwäne in Sachsen – Auftreten und Managementgrundlagen; Hendrik Trapp, Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Dienstag, 14.01.2014, 19 Uhr: Vogelschutz in der Agrarlandschaft; Matthias Schrack, Fachgruppe Ornithologie Großdittmannsdorf

Dienstag, 11.03.2014, 19 Uhr: Energie vom Acker – Fluch oder Segen?; PD Dr. Olaf Bastian, Moritzburg

Dienstag, 13.05.2014, 19 Uhr: Vogelschutz und Landwirtschaft – Ergebnisse des sächsischen Bodenbrüterprojekts; Jan-Uwe Schmidt, Förderverein Sächsische Vogelschutzwarte Neschwitz e. V.

Dienstag, 12.08.2014, 19 Uhr: Bergbaufolgelandschaft – ein Rückzugsgebiet für gefährdete Vogelarten des Offenlandes; Dr. Joachim Ulbricht, BfUL/Fachbereich Naturschutz

Exkursionen

Beginn und Treffpunkt erfahren sie bei Anmeldung im Museum der Westlausitz unter Telefon 03578 78830

Sonntag, 18.5.2014: Vögel im Offenland der Bergbaufolgelandschaft; Marko Zischewski, BfUL/Fachbereich Naturschutz

Sonntag, 01.06.2014: Wanderung durch die Feldlandschaft um Berbisdorf-Bärnsdorf; Matthias Schrack, Fachgruppe Ornithologie Großdittmannsdorf

Sonderführungen durch die Ausstellung

Sonntag, 13.10.2013, 15.12.2013, 09.02.2014, 13.04.2014, 08.06.2014, 10.08.2014

Beginn jeweils 14 Uhr

Aktionstag für die ganze Familie

Neuntöter, Rebhuhn und Schafsstelze – Vögel in Feldhecke und Wiesensaum

Sonntag, 10.11.2013; 13 bis 18 Uhr

Museumspädagogische Angebote zur Sonderausstellung „Offenland – Sachsens Vogelwelt und Landwirtschaft

Anmeldung von Gruppen schon ab sieben Personen beim Besucherservice des Elementariums unter Telefon 03578 78830 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Amsel, Drossel, Fink und Star . . . nicht alle Vögel sind mehr da!

Vorschule/Grundschule (4–10 Jahre): Sachkunde, Kunst, Musik

Dauer: 1 Stunde Kosten: 2,50 Euro (inklusive Eintritt)

+ + + Handpuppenspiel mit Kiebitz und Rebhuhn + + + Erkundungsgang + + + Basteln mit Federn + + +

Vanelli, der verrückte Kiebitz, kehrt nach einem langen Winter aus Italien heim, streift durch die Felder und sucht seine alten Freunde. Puttel, das pfiffige Rebhuhn, zeigt ihm, wie die Menschen mit großen Landmaschinen den Lebensraum der Vögel verändern. Die Handpuppe Vanelli erklärt Kindern spielerisch die Vogelwelt auf Feld und Wiese.

Du hast doch eine Meise! Vogelquiz für Naturforscher

Gymnasium/Mittelschule (5.–6. Klasse): Biologie und Geographie

Führung oder Exkursion: Je 1,5 Stunden Kosten: 3,00 Euro (inklusive Eintritt)

Führung und Exkursion: 3–4 Stunden Kosten: 5,00 Euro (inklusive Eintritt)

Biologie, Geographie

+ + + Stationenlauf + + + Vogelsteckbrief + + + Biologie der Vögel + + + Experimente + + +

Wer hat so einen langen Schnabel? Wer zwitschert da? Warum fliegen Vögel? Erforscht die Vogelwelt in Experimenten und testet euer Grundwissen im Vogelquiz! Aus der Sicht eines Vogels spannen wir einen roten Faden und erkennen so die lebenswichtigen Wechselbeziehungen in einem Ökosystem. Folgt uns in die Ausstellung und/oder zur Vogelbeobachtung mit Ferngläsern und Kamera auf den Kamenzer Hutberg!

Schweigen auf den Feldern – Ökologie und Landwirtschaft

Gymnasium/Mittelschule (7.–9. Klasse): Biologie

Führung oder Exkursion: Je 1,5 Stunden Kosten: 3,00 Euro (inklusive Eintritt)

Führung und Exkursion: 3–4 Stunden Kosten: 5,00 Euro (inklusive Eintritt)

+ + Kulturlandschaft + + + Lebensräume + + + Gefährdung + + + Planspiel + + + Bau von Flugapparaten + +

Was passiert mit der Vogelwelt der Kulturlandschaft, wenn Äcker immer größer werden und Mais und Raps das Feld beherrschen? Wir untersuchen Umweltfaktoren, Lebensräume und ökologische Zusammenhänge, die das Leben der Vögel im Offenland bestimmen. In einem Planspiel treffen Landwirte und Vogelkundler aufeinander und gestalten die für sie perfekte Landschaft. Folgt uns in die Ausstellung und/oder zur Vogelbeobachtung mit Ferngläsern und Kamera auf den Kamenzer Hutberg!

Kindergeburtstag – Flieg wie ein Vogel!

Programm Papierschwalbe (5–8 Jahre) oder Programm Vogelflug (9–12 Jahre)

Dauer: Je 1–1,5 Stunden Kosten: 40,00 Euro Geburtstagspauschale (bis 10 Kinder)

+ + Wettpusten + + + Vogelflug-Experimente + + + Blick ins Mikroskop + + + Luftakrobatik + + + Spaß + +

Wieso fliegen Vögel? Erkunde die Ausstellung, entdecke die Vogelwelt und erforsche die Flugkünste! Untersuche Federn unter der Lupe, spiele mit schwebenden Bällen und lüfte das Geheimnis der Luftakrobatik! Höhepunkt jeder Geburtstagsfeier ist entweder das Wettfliegen der Papierschwalben oder ein wagemutiger Vogelflugversuch.

Kommt ein Vogel geflogen – die bunte Vogelwelt Sachsens

Senioren (7–15 Personen)

Dauer: 1 Stunde Kosten: 4,00 Euro (inklusive Eintritt) / 8,50 Euro mit Kaffee und Kuchen!

+ + + Heiteres Vogelraten + + + Vögel im Garten + + + Ausstellungsführung + + + Kaffee und Kuchen + + +

Auch das Leben von Wachtel, Kiebitz und Lerche verändert sich? Nicht nur Gartenvögel begeistern durch ihre Schönheit – ebenso die Vögel der Felder und Wiesen. Lauschen sie wohlklingenden Vogelstimmen, machen sie mit beim heiteren Vogelraten und folgen sie uns in die Ausstellung! Die Führung ist barrierefrei.

Pressefoto (Peter Goldmann) Feldlerche – Bald aus der Feldlandschaft verschwunden?

Das Pressefoto steht hier zum Download für Sie bereit.