Pressemitteilung KinderSommerAkademie 2013 und Offene Kunstwerkstatt 14.07.2013 08.07.2013

KINDER-SOMMER-AKADEMIE ab dem 19.07.2013
OFFENE KUNSTWERKSTATT am 14.07.2013

Offene Kunstwerkstatt – Die Schönheit des Unsichtbaren

Wagen sie eine künstlerische Reise in den Mikrokosmos! Am Sonntag, dem 14. Juli 2013 wird zwischen 14.30 und 17.30 Uhr in der Offenen Kunstwerkstatt im Elementarium – Museum der Westlausitz Kamenz Kleines ganz groß. Erwachsene, Jugendliche und Kinder lädt die experimentierfreudige Kunstpädagogin Simone Heller zu einer aktiven Kunstpause in die eindrucksvolle Sonderausstellung „Schöpfung" – Malerei von Gottfried Zawadzki ein. Als Anregung für eigene Kunstversuche dienen mikroskopische Aufnahmen von Pflanzen, Sporen und Bakterien, die von sonderbarer Schönheit sind. Vor Ort können beim Blick durch das Mikroskop Naturmaterialien neu entdeckt werden. Verrückte Mischexperimente verschiedenster Stoffe bringen Ungewohntes ans Licht. Die eingefangenen Strukturen und Farbklänge bieten eine üppige Grundlage zur grafischen oder malerischen Arbeit an kleinen Kunstwerken. Eintritt: 4,50 € / 3,00 € ermäßigt.

Kunst für Alle! Weitere kunstpädagogische Angebote:

Offene Kunstwerkstatt: 11.08.2013 von 14.30 bis 17.30 Uhr. Eintritt: 4,50 € / 3,00 € ermäßigt.

Kinderatelier: 09.08.2013 und 16.08.2013 jeweils von 10 bis 12 Uhr im Elementarium

Voller Farben ist die Welt. Komm und nimm sie dir! Vier- bis Zehnjährige können sich hier nach Herzenslust künstlerisch austoben. Eintritt: 3,00 Euro für Kinder.

Pressefoto (Simone Heller):Offene Kunstwerkstatt im Elementarium
Das Pressefoto steht hier zum Download für Sie bereit.

7. Kamenzer KinderSommerAkademie 2013: Kunst kapiert und ausprobiert

Jeder besitzt ungeahnte Fähigkeiten. Wir wollen diese in den Sommerferien 2013 in überraschenden Kunstaktionen aus dir herauslocken! Die ersten drei Freitage in den sächsischen Sommerferien – 19. und 26. Juli sowie 2. August 2013 – sind im Elementarium (Museum der Westlausitz Kamenz) Künstlertage für Jung und Alt. In diesem Jahr steht bei uns die dritte Dimension der Kunst – der Skulpturenbau – im Mittelpunkt. Aus ungewöhnlichen Materialien wie alten Weckern, hölzernen Stühlen und anderen Dachbodenfunden schafft ihr eigene Kunstwerke. Hier wird zerlegt, gesägt, gehämmert, geschraubt und ... erfunden!

Alle Neun - bis Vierzehnjährigen sind gemeinsam mit ihren Eltern und Großeltern herzlich eingeladen, mit uns ihrer Fantasie und Gestaltungskraft freien Lauf zu lassen. Tobt euch in der Kunst einmal richtig aus!

Das Team der Museumspädagogik begleitet alle Akademieteilnehmer zusammen mit den Künstlern Simone Heller, Bernd Warnatsch und Ludwig Pickert in Kooperation mit dem Investment & FinanzCenter der Deutschen Bank in Kamenz drei Tage lang auf eine aufregende Reise in die Welt der Kunst.

Wer alle drei Veranstaltungen besucht, dem winkt am Ende das Kamenzer Künstler-Diplom.

Bitte meldet euch rechtzeitig zu der beliebten Veranstaltung unter Telefon (03578) 78830 im Elementarium – Museum der Westlausitz Kamenz an.

Die KinderSommmerAkadamietage im Einzelnen

Die Teilnahme an der Kamenzer KinderSommerAkademie kostet 4 Euro pro Person und Akademietag.

Für Familien und Dreitagestickets gibt es Rabatt.

1. Akademietag – Freitag, 19.07.2013, 9–14 Uhr

Verrückter Wecker – Kunst aus Alltagsgegenständen

Ort: Elementarium, Sonderausstellung und Museumsgarten

Leitung: Simone Heller, Künstlerin und Kunstpädagogin

2. Akademietag – 26.07.2013, 9–14 Uhr

Künstlerischer Wutausbruch? – Collage und Frottage

Ort: Elementarium, Sonderausstellung und Museumsgarten

Leitung: Bernd Warnatsch, Künstler und Kunstpädagoge

3. Akademietag – 02.08.2013, 9–14 Uhr

Vernagelt und angeschraubt – Skulpturen aus Holzgerümpel

Ort: Elementarium, Sonderausstellung und Museumsgarten

Leitung: Ludwig Pickert, Schmied und Bildhauer

Die Mitarbeiter der Deutschen Bank Kamenz unterstützen im Rahmen des „Social Days" in einem ehrenamtlichen Einsatz die Abschlussveranstaltung der Akademie.

Pressefoto (Hauke Schiek): KinderSommerAkademie Kunst – Materialwahl und Skulpturenbau
Das Pressefoto steht hier zum Download für Sie bereit.